Die Band



The Ghost Riders  -  2012

Für The Ghost Riders, gegründet 1962 als Rock 'n Roll Band in Bildstock (Saar) waren King Elvis, Chuck Berry, Gene Vincent und Carl Perkins Leitbilder, bevor 1964 mit den Beatles, Rolling Stones, Kinks, Spencer Davis, CCR u.a. die neuen Heroes folgten, um mit ihrer neuartigen Beatmusik bei den Jugendlichen einen wahren Begeisterungssturm auszulösen.

Seit 1963 sind sie auf Bühnen in Deutschlands Südwesten sowie angrenzender Regionen mit Beat/Rockmusik unterwegs und verleihen bis heute Ihren Coverversionen der Sixties & Seventies, durch Live-Power-Performance, Bühnenpräsenz mit Spaß u. Spielfreude, den erkennbar eigenen Touch.

Nach mehr als 50 Jahren on stage verfügt die Band über die Erfahrung auch ein großes Publikum zu begeistern, was sich insbesondere in den letzten Jahren durch viele erfolgreiche Auftritte bei großen Stadtfesten sowie Events in Trier, Landau, Dormagen, Saarbrücken, Bernkastel-Kues u.a. zeigte.

In den Sixties standen sie bereits mit Frank Farian, Manfred Sexauer und Les Anonymes auf der Bühne; tourten 1966 mit den GIANTS (Hamburger Starclub Band) und wurden 1968 als Vorgruppe der LORDS für ein Konzert in Simmern/Hunsrück engagiert.

Nach der Produktion ihrer 3. Single „Fleming Street“ wählten sie die Hörer der Kultsendung „Hallo Twen“ von Manfred Sexauer zur beliebtesten saarländischen Band für die Jahre 1970/71. Anschließend waren sie Headliner auf einer umfangreichen Saar/Pfalz “Pop Express Tour“, die sie bis Mainz führte.

Seit ihrem Comeback 1988 waren/sind sie bis heute auf Stadtfesten, Events u. Oldie Night‘s präsent.
Ein Auftritt mit „Dave Dee“ führte sie im Jahr 2000 zu ihrer musikalischen Wiege nach Bildstock.
Als weiteres Highlight fügte sich 2005 der Auftritt auf der 40 Jahre „Hallo Twen Revival Party“ mit Manfred Sexauer, den Rattles, Jeronimo u. Graham Bonney in Völklingen hinzu.

2011 adelte sie Roland Helm (SR 1) in der Neuauflage des „Saar- Rock- History Buches“ mit der

The Ghost Riders Story.

Die das Buch ergänzende „Saar-Rock-History Ausstellung“ im Museum am Schloss in Saarbrücken präsentierte die Ghost Riders sogar mit einem eigenen Galeriefenster; das Altstadtfest Saarbrücken als Headliner auf der Saar-Rock-History-Bühne vor dem Staatstheater.

2012 (1962) in ihrem 50. Gründungsjahr rockten sie erfolgreich in Trier (Olewig) das traditionelle Weinfest vor gut 3000 Besuchern im Klostergarten.

Ja und nun:

The show must go on!

im 6. Rock Jahrzehnt!



Untermenü

 

 
 
The GHOST RIDERS Homepage